TORTURADO     http://www.un.org/documents/ga/res/1/ares1.htm Fecha  14/05/2006 12:01 
Host: 55.red-80-25-234.staticip.rima-tde.net    IP: 80.25.234.55    Sistema: Linux


Volver al foro Responder Alemania homenajea a los defensores de la democracia en España (1936-1939)   Admin: Borrar 	mensaje
 
Mensaje
Der Spanische Bürgerkrieg

Am 17. Juli 1936 begannen konservative spanische Generale in Spanisch-Marokko eine lange geplante Revolte gegen die linke republikanische Volksfrontregierung Spaniens unter Manuel Azana y Diaz (1880-1940). Unter der Führung von General Francisco Franco weitete sie sich im Mutterland schnell zu einem Bürgerkrieg aus. Am 20. Juli verkündete die legitime Regierung die Mobilmachung und verteilte Waffen an die Bevölkerung. Aufgrund deren Widerstands sowie der Überlegenheit der regierungstreuen spanischen Armeeverbände schien der Putsch bereits gescheitert, als Adolf Hitler am 25. Juli 1936 beschloß, dem Hilfegesuch der Putschisten nachzukommen und sie militärisch zu unterstützen. Im Spanischen Bürgerkrieg wurden erstmals seit Ende des Ersten Weltkriegs deutsche Soldaten im Ausland eingesetzt.

Hitlers wichtigste Motivation für das deutsche Eingreifen im Spanischen Bürgerkrieg war die Stärkung des Faschismus in Europa. Er fürchtete ein sozialistisches oder kommunistisches Spanien, das sich eng mit Frankreich und der Sowjetunion verbünden könnte, was seine Expansionspläne in Europa erschwert hätte. Zudem wollte er das Verhältnis zum faschistischen Italien verbessern, das die Franco-Truppen ebenfalls massiv unterstützte. Zusätzliche Gründe für die Militärhilfe waren die Sicherung spanischer Rohstofflieferungen an das Deutsche Reich und die Aussicht, die Kampfkraft der Wehrmacht, vor allem die der Luftwaffe, zu erproben. Die militärische Unterstützung Frankreichs und der Sowjetunion für die spanischen Republikaner lief trotz deren Propagandamaßnahmen dagegen nur langsam an. Schnelle und überzeugende Hilfe erhielt die Volksfrontregierung dagegen von fünf Internationalen Brigaden mit sozialistischer Ausrichtung. Ungefähr 5.000 dieser 35.000 Freiwilligen waren Deutsche, meist politische Flüchtlinge.

Der Spanische Bürgerkrieg wurde auf beiden Seiten mit einem Höchstmaß an Einsatzbereitschaft, aber auch an Brutalität geführt. Zum Sinnbild für die Grausamkeit des Kriegs wurde die Zerstörung Guernicas mit rund 2.000 Toten am 26. April 1937, die Pablo Picasso noch im selben Jahr in seinem berühmt gewordenen Gemälde darstellte. Die heilige Stadt der Basken und Symbol ihres Unabhängigkeitswillens war durch Luftwaffeneinheiten der deutschen "Legion Condor" bombardiert worden. Die Luftwaffen- sowie Panzer-, Transport- und Nachrichteneinheiten der Wehrmacht und die Unterstützung aus Italien waren schließlich Garanten für den Sieg Francos im Frühjahr 1939. Trotz der Waffenhilfe blieb Spanien im wenige Monate später beginnenden Zweiten Weltkrieg aber offiziell neutral.

(cp)


http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/aussenpolitik/spanischerbk/
http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/aussenpolitik/
http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/
http://www.dhm.de/lemo/
http://www.dhm.de/



###############################



FRAGMENTO DE LA CONSTITUCIÓN DE LA REPÚBLICA ESPAÑOLA


Artículo 125

La Constitución podrá ser reformada:

a) A propuesta del Gobierno.

b) A propuesta de la cuarta parte de los miembros del Parlamento.

En cualquiera de estos casos, la propuesta señalará concretamente el artículo o los artículos que hayan de suprimirse, reformarse o adicionarse, seguirá los trámites de una ley y requerirá el voto, acorde con la reforma, de las dos terceras partes de los Diputados en el ejercicio del cargo, durante los cuatro primeros años de vida constitucional, y la mayoría absoluta en lo sucesivo.

Acordada en estos términos la necesidad de la reforma, quedará automáticamente disuelto el Congreso y será convocada nueva elección para dentro del término de sesenta días.

La Cámara así elegida, en funciones de Asamblea Constituyente, decidirá sobre la reforma propuesta, y actuará luego como Cortes ordinarias.


Palacio de las Cortes Constituyentes a 9 de Diciembre de 1931.


http://www.ateneo.unam.mx/larepublica.htm
http://www.ateneo.unam.mx/acceso.htm
http://www.ateneo.unam.mx/



###############################



Todos juntos:

¡Gracias Angela Merkel!

¡Gracias Jacques Chirac!

¡Arriba la "Unión" Europea Josep Borrell, arriba el Partido Popular, viva Alfonso XIII, y vivan el caudillo Francisco Franco, los camisas negras del CTV (Corpo Truppe Volontarie), la Legión Cóndor, la Comunión Tradicionalista, la Renovación Española, la Falange y todos los demás FASCISTAS implicados en la rebelión militar que provocó UN MILLÓN DE MUERTOS! ¡Ellos salvaron a media España de la democracia judía, nos devolvieron al Rey, y nos dieron 40 años de prosperidad hasta la llegada de la famosa Transición ("nos chocamos las manos entre nosotros mismos, aquí no ha pasado nada, nadie sabe nada, y no somos unos encubridores de CRIMINALES")!



EXPLICACIÓN DE LA FOTO DEL MUSEO:

Wir kämpften in Spanien
Sonderheft der Zeitschrift "Die Wehrmacht" über den Spanischen Bürgerkrieg
Herausgeber: Oberkommando der Wehrmacht
Verlag: Die Wehrmacht GmbH
37 x 27 cm
Berlin, um 1939
DHM, Berlin
DHM 1990/1774.2

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Imagen:

http://www.dhm.de/lemo/objekte/pict/d2a06029/index.jpg
 

Respuestas (0)
 
  • » Alemania homenajea a los defensores de la democracia en España (1936-1939) « - TORTURADO - 14/05/2006 12:01


Volver Responder
 
Nombre
E-Mail
Asunto
Web
Enlace a una
imagen
Notificar por e-mail respuestas.

Mensaje



    

Ver mi mensaje despues de insertarlo.